Ready für's Cape Epic

Seit meinem letzten Blogeintrag ist einiges gegangen. Am 6. Februar reiste ich für ein erstes Trainingslager nach Südafrika. Zur Rennvorbereitung auf das Cape Epic nahmen Hielke Elferink und ich gleich ein paar Tage nach der Ankunft am Tankwa Trek Etappenrennen teil.  Ich war gespannt, wie ich mit den warmen Temperaturen und dem südafrikanischen Untergrund zurecht kommen werde.  Das Rennen war super organisiert und die Strecken der Hammer. Ich war sofort begeistert von Südafrika. Hielke und ich konnten uns, in einem gut besetzten Feld, den 4. Gesamtrang sichern. Das Rennen zeigte sich als optimale Hauptprobe fürs Cape Epic. Konnten wir so in den folgenden 2 Wochen noch gemeinsam in Stellenbosch am „Feintuning“ arbeiten.

 

Danach reiste ich für zwei Wochen zurück in die Schweiz. Etwas Distanz zu gewinnen und den Kopf zu „lüften“ schadete nicht. Natürlich hatte ich auch ein paar Tage zu arbeiten.

 

Doch kaum ausgepackt, stand schon wieder das Packen an. Am 13. März reiste ich dann erneut nach Südafrika. Nun gilt es ernst. Die Tage sind langsam gezählt. Morgen startet das grosse Abenteuer mit dem Prolog auf Meerendal. Wir haben ein sehr gutes Gefühl und freuen uns auf den Startschuss. Ihr könnt das Rennen  auf  http://www.cape-epic.com verfolgen. Somit verbleibe ich mit sonnigen Grüssen aus Südafrika.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0