EMOTIONEN

Beim Verfassen meines letzten Blogeintrages war ich noch voll im Cape Epic-Fieber. Nun kann ich kaum fassen, dass bereits 3 Wochen vergangen sind, seit wir völlig erschöpft, aber überglücklich die letzte Etappe des Cape Epic beendet haben. Über die einzelnen Etappen habe ich laufend auf meine Facbook Seite berichtet (siehe "News Facebook").  Ich brauchte danach etwas Zeit um zu realisieren, erholen und endlich zu Hause anzukommen. Es sind extrem viele Emotionen in mir vorgegangen, welche ich während dem Rennen gar nicht richtig verarbeiten konnte. Weiter war es schwierig wieder den Rhythmus zu finden. Hatte ich seit November das grosse Ziel „Cape Epic“ vor Augen und plötzlich ist alles vorbei. Doch es geht schon weiter, morgen fahre ich nach Kroatien. Das nächste Etappenrennen im 2017 wartet! Ich werde dieses mit Esther Süss bestreiten. Wie Esther schon am Cape Epic bewies –und auch aktuell zeigt, ist sie in top-form! Ich werde also gefordert sein. Ich freue mich aber riesig auf das neue Abenteuer und hoffe, mich gut erholt zu haben. Nach dem Cape Epic hatte ich mich wieder etwas der Arbeit zu widmen und leider auch noch eine kleine Grippe eingefangen. Deshalb stand bei mir Erholung mehr im Fokus als Training.  Nun freue ich mich aber, ab Mittwoch wieder voll in die Pedale zu treten. Mehr zum Rennen findet ihr auf https://www.adriabike.hr/en/events/4-islands-mtb-stage-race-2017/

Bis bald! J

Kommentar schreiben

Kommentare: 0